Deutsch  |  English

Der Verein zur Förderung der Datenwirtschaft und der Optimierung von Datentechnologien – gegründet 2018

Daten sicher und effizient handeln in Datenkreisen: Unser neues Konzept für mehr Wertschöpfung in der Datenwirtschaft
Lesen Sie mehr!

Start-Ups - Unternehmen, die Sie unbedingt kennenlernen müssen

Smart Cities Consulting: Nachhaltiges Handeln wirkt sich positiv auf die Umwelt aus. Smart Cities Consulting berät Städte bei der Entwicklung einer Smart City Strategie. Schritt für Schritt begleiten sie die Projektumsetzung– von der Projektdefinition und Zielen über die Planung und Finanzierung (z.B. Co-Finanzierung über EU-Förderungen) bis zur Überleitung in das Alltagsleben der Stadt. Besonders wichtig dabei ist die Einbeziehung der Stakeholder und Bewohner*innen.

OwnYourData: OwnYourData ist ein gemeinnütziger Verein und unterstützt die uneingeschränkte Nutzung von Daten zum eigenen Vorteil. Dazu werden unterschiedliche Services und Produkte angeboten. Alle stehen als Open Source zur Verfügung, folgen den Prinzipien von MyData und werden als Online-Services gratis auf der Webseite angeboten: DatentresorMyData Weekly, DigestOnline Notar und Semantic Container.

capito: capito ist italienisch und heißt: „Ich habe verstanden.” Das Unternehmen capito möchte, dass in Zukunft alle Menschen sagen können: „Ich habe verstanden”. Es sorgt für Barrierefreiheit und bereitet Texte und Informationen in leicht verständlicher Sprache auf und bieten auch Workshops dazu an – alles unterstützt durch Artificial Intelligence.

MetGIS: MetGIS ist ein Spin-Off der Uni Wien (Institut für Meteorologie und Geophysik) und bietet extrem hochauflösende Wetterprognosen weltweit an, da spezielle Algorithmen angewendet werden. MetGIS verbindet exakte Wettermodelle und Terraindaten zu ultra-präzisen Vorhersagen: Mit einer Auflösung von bis zu 30 Metern zählen die Prognosen zu den Besten weltweit. Das bedeutet: bessere Entscheidungen, zielgerichtete Maßnahmen und neue Möglichkeiten.

Ikoone: Ikoone ist ein Data & GeoScience Lab und Spezialist im Bereich räumliches Datenmanagement. Das Unternehmen unterstützt in der Konzeption und Umsetzung von Ideen in der räumlichen Datenverarbeitung, wobei ein breitgefächertes Wissen aus Industrie und standardisierte Methoden zum Einsatz kommen. Zudem hostet Ikoone Geodaten in der Cloud oder stellt Geobasisdaten als Webressource zur Verfügung (Geoserver | PostgreSQL| PostGIS |GDAL | PROJ | GEOS).

Offene Datenmärkte sind entscheidend zur Bewältigung der Corona-Krise

Der Erfolg eines COVID-19-Krisenmanagement hängt entscheidend von der Erhebung und Auswertung von Daten zusammen. Schlüssel sind Verantwortung, Transparenz und der Bereitschaft, die Demokratie zu stärken.

Wenn es um Datennutzung geht, werden zwei Kerndimensionen von „Open Data" wie „Openness", also eine offene Kultur des Teilens und Zusammenarbeitens und „Dataness", also Fähigkeiten & Fertigkeiten zum Umgang mit Daten zu Voraussetzungen für eine gesellschaftliche Akzeptierbarkeit. 

Das gilt auch für eine „Stopp Corona“-App.

Zur nachhaltigen Eindämmung von Pandemien bedarf es jedoch eines Daten-Services Ökosystems in Österreich und die Schaffung einer deutlich verbesserten Technologiebasis für sichere Datenmärkte.

DIO baut auf dem BMVIT /BMK Leitprojekt Data Market Austria (DMA) auf und entwickelt es weiter, um eine zentrale Anlaufstelle für JournalistInnen, die Wirtschaft, Wissenschaft und die Bevölkerung und um Klarheit darüber zu schaffen, anhand welcher Daten Regelungen von der Regierung bestimmt werden oder ein Daten-Innovationsumfeld anbieten.

Das gesamte Datenspektrum – von Datennetzwerken rund um offene Daten der Verwaltung, NGOs und der Wirtschaft bis hin zu MyData – kann angeboten werden. Mit einer solchen Transparenz können neuartige Technologien einen Beitrag zum Abflachen der Infektionskurve leisten, ohne dabei die Rechtfertigung von Maßnahmen zu vernachlässigen.

Mehr zum Thema

Den Datenhandel mit uns erfolgreich gestalten

DIO Netzwerk